Bayern Card Services, oder kurz BCS, berät und betreut zahlreiche Institute und Unternehmen umfassend zum gesamten Kreditkartengeschäft. Kein Wunder also, dass die BCS als führender Kreditkarten-Dienstleister insgesamt mehr als 10 Millionen Kreditkarten in Deutschland verwaltet. Durch die Zugehörigkeit zur Sparkassen-Finanzgruppe kamen wir letztendlich zu dem Projekt und realisierten 2019 den Relaunch der Unternehmenswebsite.

 

  • Gesamtkonzept
  • User Interface Design
  • Content-Strategie

Technische Umsetzung

BCS Mobile Version

Service auf allen Ebenen spürbar
 

Ein umfangreichen Leistungsspektrums und breitgefächerte Zielgruppen: Wir standen vor der Aufgabe, alles unter einen Hut zu bekommen. Somit konzipierten wir eine besonders gut strukturierte Seitenarchitektur, welche unkompliziert ist und immer wieder den individuellen Servicecharakter spüren lässt. Die Handreichung zu einem persönlichen BCS-Ansprechpartner auf allen Ebenen war uns besonders wichtig.

 

Auch im User Interface nimmt der Service-Gedanke eine Rolle ein: Kühle Farben kombiniert mit modernen, aber dennoch charaktervollen Business-Fotografien, verleihen der Website einen professionellen und kompetenten Eindruck. Das im Design adaptierte Iconset, welches die einzelnen Services von der Entwicklung bis zur Ausgabe von Kreditkartenprodukten erklärt, unterstützt das leichte Interface.

 

BCS Viewport responsiveness
BCS Viewport responsiveness
BCS Component cards

Ein CMS für kreative Ansprüche
 

Mit dem Relaunch ist nun auch die Unternehmenswebsite der Bayern Card-Services komplett responsive und für alle Endgeräten optimiert. Als Content Management System kam TYPO3 in der neuesten Version zum Einsatz, welches den Anforderungen entsprechend erweitert wurde und so den Redakteuren die Pflege vereinfacht. Viel Spielraum in der Kreation, aber trotzdem kein Content-Overkill – das macht ein sauberes und funktionelles CMS aus.

 

BCS Technik